loader

Hautfreundli.ch 2021 – Noch nie habe ich so ein buntes Werk abgeliefert und so viele Elemente vereint.

Aktkalender vom Fotograf Rayk Weber aus Magdeburg
Aktkalender vom Fotograf Rayk Weber aus Magdeburg
Aktkalender vom Fotograf Rayk Weber aus Magdeburg

PRESSE-INFORMATION

Magdeburg, 31. Oktober 2020

Der „Pirelli des Ostens“ auf der Überholspur
Magdeburger Fotograf liefert 2021 die Alternative für den abgesagten Kult-Kalender

Die Kalender des Magdeburger Fotografen Rayk Weber werden gern als „Pirelli des Ostens“ bezeichnet. Tatsächlich gibt es Gemeinsamkeiten: Beide Reihen haben über die Jahre Kultstatus erreicht. In beiden Reihen werden Frauen ästhetisch in Szene gesetzt. Einen entscheidenden Unterschied gibt 2021 – während der italienische Reifenhersteller angekündigt hat, keinen Kalender aufzulegen, sagt Rayk Weber: „Nun erst recht.“

Erst zweimal in der langen Geschichte des Pirelli-Kalenders – 1967 und von 1975 bis 1983 – ist keine neue Auflage erschienen. Nun hat der italienische Reifenhersteller angekündigt, dass die Produktion des Kalenders aufgrund der Pandemie aufgehalten wurde. Im nächsten Jahr müssen Fans des legendären Bildkalenders darum auf frische zwölf Motive von schönen Frauen verzichten. Eine Alternative für alle Liebhaber der ästhetischen Fotografie, die mal mehr, mal weniger Haut offenbart, könnte jetzt ein anderer Kult-Kalender werden. Und der kommt aus Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt. Der Freie Fotograf Rayk Weber hat lange mit sich gerungen und sich dann dafür entschieden, der Pandemie zu trotzen und einen Kalender für 2021 zu produzieren. Er sagt: „Ich denke, dass es gerade jetzt wichtig ist, ein Zeichen zu setzen.“ Mit der neuen Folge seiner Reihe „hautfreundli.ch“ möchte der Magdeburger in Corona-Zeiten optimistische Signale senden.

Dafür hat der Fotograf seinen Kalender neu erdacht. Shootings zu starten, war durch Pandemie-Auswirkungen selten möglich. Weber setzt für 2021 darum wenige neue Motive ein, nutzt stattdessen teils unveröffentlichte Bilder – und gibt ihnen eine neue Facette. Er erklärt dazu: „Noch nie habe ich so ein buntes Werk abgeliefert und so viele Elemente vereint.“ Auf den Monatsblättern des kommenden Jahres vermischen sich Aufnahmen des leidenschaftlichen Reise-Motiv-Sammlers mit Aktfotografien. Das Ergebnis: Fotos vom Taj Mahal oder von Mangrovenbäumen in Buenos Aires vereinen sich mit der Aktfotografie. „Das i-Tüpfelchen sind die grellen Farben, die in jede Bild-Symbiose einfließen und ihnen einen Rahmen geben“, so Weber.

Die „hautfreundli.ch“-Reihe erscheint seit 20 Jahren. Zunächst von einigen als „Nackedei-Fotosammlung“ belächelt, hat Weber sie über die Jahre in der Region als Kunst- und Kult-Objekt etabliert, das im Herbst stets mit großen „Enthüllungspartys“ gefeiert wurde. In diesem Jahr wird die Pandemie einer Vernissage vermutlich den Riegel vorschieben. „Aber der Kalender wird da sein und uns Monat für Monat zumindest gedanklich reisen lassen“, sagt Rayk Weber. Der „Pirelli des Ostens“ ist auf der Überholspur – und nimmt seit der Ankündigung der Bestellmöglichkeit gerade an Fahrt auf.

Der „Hautfreundli.ch“-Kalender ist erhältlich: in ausgewählten Magdeburger Geschäften und im Internet unter www.hautfreundli.ch .

Kontakt: Freier Fotograf Rayk Weber, Telefon: 0177/2 70 49 77,
Mail: kalender@raykweber.com, Web: www.hautfreundli.ch

0 Comments

Leave a Comment